|Hauptseite | Kontakt|        ΕΝGRDE
ISO/HACCP Umwelt Politik






Eines der Hauptziele der FROZITA AG ist die Herstellung von hochqualitativen Produkten mit einer Qualität, welche die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllt, wobei wir uns auf ihre vollige Zufriedenheit konzentrieren. In wenigen Worten, die Erzeugung von sicheren Produkten fur jede Weiterverwendung durch unsere Kunden. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die sich Geschäftsführung an eine Anwendung des HACCP-Systems ("Gefahrenanalyse kritischer Lenkungspunkte" = Lebensmittelhygieneverordnung) gebunden, das ständig kontrolliert und überprüft wird und dadurch sichere und hochqualitative Produkte bietet.

Das HACCP-System wird vom Qualitätsmanager kontrolliert und wird auf jede einzelne Stufe in unserer Fabrik unter Aufsicht des HACCP-Teams angewendet, um ständig die Konformitat unserer Produkte mit den EU- und US- Gesetzgebungen und Richtlinien, aber auch die Erfüllung der Spezifikationen unserer Kunden durch unsere Produkte nachprüfen. Die FROZITA AG verwendet ein System, dass streng der ISO 22000-Norm und AIB folgt.

Um dieses Ziel zu erreichen, wird das Lebensmittelhygiene-Sicherheitssystem durch eine Reihe von Massnahmen (Hygiene, Glas, Holz), Verfahren (Weiterbildung von Arbeitern, Landwirten und Ingenieuren, Metalldetektoren, Reinigung, Instandhaltung), Praktiken (GMP, GHP, GAP), Einsatz der neuesten Technologien in der Obstverarbeitung (Lasersortierung, Rontgenstrahlen, Dampfblanchieren) und einen gut organisierten Betrieb der einzelnen Abteilungen der Frozita AG unterstützt, deren einziges Ziel die Herstellung von Endprodukten ist, welche die folgenden Hauptmerkmale erfüllen:

Frei von Pestizidruckstanden und Schwermetallen. Erfüllung der mikrobiologischen Spezifikationen und der Allgemeinen Normen der FROZITA AG. Frei von exogenen Fremdkörpern. Naturliches Aroma und Geschmack wie frische Früchte OHNE Verwendung irgendwelcher Zusätze. Schliesslich ist Managementstrategie von Frozita die Qualitätsverbesserung unserer Produkte. Die Qualitätsverbesserung entsteht durch den PDCA-Zyklus (Demingkreis):

  • Planung einer Qualitätsverbesserung
  • Durchführung eines Pilottests dieser Verbesserung
  • Kontrolle der Ergebnisses dieses Tests
  • Handlung, falls die Resultate positiv sind

Chemielabor und Analysen
Um die Qualität unserer Produkte zu bestimmen, führen wir Produktanalysen durch. Diese Analysen werden in Kategorien nach dem zu analysierenden Qualitätsparameter und der für die Analyse verwendeten Methode untergliedert.

Ιnterne Analysen
Die Kategorien dieser Analysen sind:

1.Organoleptische
Diese Kontrolle erfolgt am Endprodukt und auch an spezifischen Stellen in der Produktionslinie. Der Zweck der organoleptischen Analysen ist es, die Merkmale des Endprodukts zu bewerten, wie Farbe, Geschmack, Grad Brix, Schnittgrosse, Festigkeit des Endprodukts, Präsenz von Scheibchen (kleine Stücke, die kleiner als die gewünschte Grosse sind) im Endprodukt, Schockfrostzustand (IQF) des gefrosteten Produkts, Geruch, Temperatur des Endprodukts, Vorkommen von Fremdkörpern und auch von endogenen Fremdkörpern der Früchte (Strunke, Kernfragmente).

2.Chemische
Diese Kontrolle soll absichern, dass die chemischen Merkmale des Endprodukts die Spezifikationen des Kunden und die Merkmale der Rohstoffe erfüllen. In dieser Kategorie uberprüfen wir den pH-Wert, die totale Aziditat (basierend auf Zitronensaure), Enzymaktivierungstest gemass dem Peroxidase-Test.

Externe Analysen
Ausser den erwahnten Analysen werden noch einige weitere Analysen am Endprodukt durchgeführt, die nicht in unserer Fabrik erfolgen, sondern in externen Labors:
  • Untersuchungen auf Pestizidruckstande
  • Mikrobiologische Analysen
  • Untersuchungen auf Schwermetallruckstande

Alle Analysemethoden, die wir auf unsere Produkte anwenden, erfüllen die EU-Gesetzgebungen und Richtlinien.
x

Our new site is coming!

The content will be updated very soon...
Come back and visit us again!


Press ESCAPE, Click on X (right-top) or Click Out from the popup to close the popup!